Besichtigungsorte

Koknese (Kokenhusen) trägt stolz den Namen der Hansestadt, wie in alten Zeiten, so auch heute wird mit den geschickten Händen der ortsansässigen Handwerker der Glücksferding geprägt, den auch du dir besorgen kannst!   Wenn du auf der Insel inmitten der Daugava (Düna) – in den Garten „Likteņdārzs“ (Schicksalsgarten) gelangst, wirst du fühlen, wie die Vergangenheit, die Gegenwart und Zukunft an einem Ort zusammen kommen. In Bebri schaut unter dem Schutz der hundertjährigen Eichen das Landgut Vecbebri stolz über die Jahre hinweg, über die Kühnheit der Bauern von Jaunbebri kannst du aber nicht nur im Roman von Rutku Tevs nachlesen, komm, wir werden dich auf Spuren der Ereignisse des Kartoffelaufruhrs führen! Aber, wie lange Wege einmal der Bildhauer Voldemars Jakobsons zurückgelegt hat, werden am besten seine Touristenstiefel im Museum „Galdini“ mitteilen können. Verweile für einen Augenblick am Ufer der Iršupīte! Von der Gemeinde Irši sind große Männer in die Welt gegangen, aber sie haben sich immer danach gesehnt zurückzukehren. Wenn du Liebhaber der exotischen Erholung bist, kommst du bestimmt auf den Bauernhof „Zemitāni“!