Mittelalterliche Burgruine Koknese
Mittelalterliche Burgruine Koknese
Kokneses viduslaiku pilsdrupas

Eine der größten und bedeutendsten mittelalterlichen Burgen auf dem Gebiet Lettlands war die Burg von Koknese. Der Bau der Steinburg des Rigaer Erzbischofs wurde hier im Jahre 1209 begonnen, in kurzer Zeit entstand eine riesige Burg mit einer Vorburg und der befestigten Stadt Koknese (Kokenhusen) daneben.     Die Burg von Koknese wurde im Jahre 1701 nach dem Sprengen der westlichen Türme verlassen und hat sich bis heute als eindrucksvolle Ruine erhalten. Nach dem Anlegen des Wasserstaus des Wasserkraftwerks Plavinas hat der Wasserstand das Fundament der Burg erreicht.

Die mittelalterliche Burgruine Koknese ist noch immer einer der malerischsten Orte zwischen zwei Flüssen - Perse und Daugava.

In der mittelalterlichen Burgruine Koknese finden Theateraufführungen, Konzerte, Münzprägung, mittelalterliches Axtwerfen, Schreiben mit einer Feder, Hochzeitszeremonien im mittelalterlichen und altlettischen Stil statt. Zur Tradition ist das Fest „Welswecken“ geworden. Die historische Ausstellung im Pavillon der Burgruine gibt einen Einblick in die der menschlichen Ansicht verloren gegangene Landschaft.

066_Atputa_rudeni_Dabas_skati_Ainars_003.jpg

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_016_0.jpg

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_017_1.jpg

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_027.jpg

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_003.jpg

 

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_005.jpg

 

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_021.jpg

 

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_010.jpg

002_Apskates_vietas_Kokneses_Pilsdrupas_Ainars_001_filma.jpg

001_Sakums_titulfotografijas_Kokneses_pilsdrupas_Ainars_009.jpg

Abonnieren Sie unseren Newsletter